Dorfäckerstr. 30
90427 Nürnberg
0911 - 971 630 63
info@anovica.de

Sauber & Steril

Hygiene

Hygiene-Maßnahmen sind ein wesentlich Bestandteil des tierärztlichen Alltags, um Keimverschleppung und -ausbreitung zu vermeiden.

Instrumente werden in den meisten Fällen in 2 Schritten behandelt - in jedem Schritt reduziert sich die vorhandene Keimdichte maßgeblich. Die Verwendung passender medizintechnischer Geräte erhöht die Sorgfalt und spart wertvolle Arbeitszeit.

1. Reinigung: Dieser Schritt wird häufig unterschätzt, ist aber eine wesentliche Vorarbeit, um die optimale Wirkung der Folgeschritte zu gewährleisten. Bei der Reinigung wird der grobe Schmutzfilm entfernt. Ultraschall-Reinigungsgeräte arbeiten zeiteffektiv und zuverlässig.

2. Sterilisation: Im Gegensatz zur Desinfektion (z.B. Oberflächen) werden hierbei praktisch alle Mikroorganismen abgetötet. Autoklaven arbeiten mit Dampfsterilisation bei 121°C/1bar und 134°C/2bar. Im Gegensatz zum Heißluftsterilisator ("Steri") arbeitet ein Autoklav mit niedrigeren Temperaturen, d.h. auch thermostabile Kunststoffe können materialschonend sterilisiert werden.

Seite 2 von 2
  • Sicherheitsplomben für Sterilbehälter in blau. Zur Sicherung der Sterilcontainer-Verschlüsse, verhindert ein unkontrolliertes Öffnen des Sterilcontainers. 

    Passend für alle gängigen Sterilbehälter. 

     

     

     

     

    9,00 €*

Seite 2 von 2